Konzept

Unterrichtskonzept
Den unterschiedlichen Anforderungen in den einzelnen Fachbereichen werden wir durch entsprechende methodische, pädagogische und didaktische Maßnahmen gerecht. Die Vorstellungen und Wünsche unserer Schüler fließen jedoch immer in die Unterrichts-gestaltung ein.

Selbstverständlich sind keinerlei Voraussetzungen unserer Schüler nötig. Egal aus welcher Altersgruppe die SchülerInnen auch sind, Notenkenntnisse und „graue Theorie“ werden systematisch vermittelt, sodass sich jedermann/-frau darin auskennen und wohl fühlen lernt.

 

Wissen: Wie die Musik das Gehirn heilt
Musik entsteht erst im Kopf: Spezialisierte Areale zerlegen eine Komposition in ihre Einzelteile – etwa in Rhythmus und Tempo, in Harmonie und Melodie. Wieder andere analysieren ausschließlich Tonhöhe oder Lautstärke. Und schließlich mixen andere Zentren diese Informationen zusammen – wir hören Musik. Der Graben zwischen Menschen, die sich intensiv mit Musik beschäftigen und denen, die es nicht tun, könnte nicht größer sein. „Musik ist der stärkste Reiz für neuronale Umstrukturierungen, den wir kennen“, sagt Dr. Eckart Altenmüller. Der Musikwissenschaftler forscht über Änderungen der Großhirntätigkeit beim musikalischen Lernen und weiß: Schon nach 20 Minuten Klavierüben verdichten sich die Nervenzellen, der Informations-austausch zwischen beiden Gehirnhälften verbessert sich.

Schlüssel zum Gehirn
Musiktherapeuten erkennen, dass sie einen Schlüssel in der Hand halten, der ihnen Zugang zu blockierten Hirnregionen verschafft. Ein Zaubermittel, das es ihnen ermöglicht, kranke Menschen aus Apathie oder Isolation zu befreien. Patienten, die durch einen Schlaganfall ihre Sprachfähigkeit verloren hatten, wurden bekannte Lieder vorgespielt. Da vertraute Musik in den Gedächtnispfaden des Gehirns ganz stark verankert ist, kam mit dem Hören der Lieder auch das Sprechen wieder. Bei Parkinson-Patienten werden durch eine Musiktherapie die Bewegungen wieder geschmeidiger – Musik wirkt wie ein Schrittmacher von außen.
(Quelle: Casio Branchen-News)

Musik: Im gesunden Gehirn bewirkt sie Erstaunliches, in einem kranken Körper entfesselt sie heilende Kräfte.